Jahresmusikprogramm an St. Katharinen 2020


Die Musikwelt begeht in diesem Jahr den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Auch die evangelische Kirchengemeinde Oppenheim greift dieses Gedenkjahr auf, wenn in dem von Propsteikantor Ralf Bibiella und dem Musikausschuss der Gemeinde zusammengestellten Jahresprogramm Beethovens Musik einen Schwerpunkt bildet.
Bevor der sommerliche Konzerthöhepunkt am Sonntag, 21. Juni, mit Ludwig van Beethovens 6. Sinfonie, der „Pastorale“, und Anton Bruckners Messe in d-Moll unter Beteiligung der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach, dem Solistenensemble von BAROCK VOKAL der Mainzer Musikhochschule und der Kantorei St. Katharinen zur Aufführung kommt, stehen schon andere außergewöhnliche Veranstaltungen im Musikprogramm. So tritt die „Kleine Harmonie Oppenheim“ mit einem abwechslungsreichen Programm am Sonntag, 19. Januar, um 17 Uhr in der Katharinenkirche auf.

Im Abendmahlsgottesdienst der Gemeinde am Abend des Gründonnerstags, 9. April, erklingt dem Anlass entsprechend feierliche Chormusik von Anton Bruckner. Die „Geistliche Musik zur Todesstunde Jesu Christi“ am Karfreitag, 10. April, um 15 Uhr umfasst erstmalig neben dem Orgelzyklus „Le Chemin de la croix – Der Kreuzweg“ von Marcel Dupré, gespielt von Ralf Bibiella,  eine Umsetzung des dramatischen Karfreitagsgeschehens in pantomimischer Darstellung. Die evangelische Kirchengemeinde konnte hierfür den international bekannten Pantomimen Professor Milan Sladek aus Köln gewinnen. Dort führt er die ergreifende und ausdrucksstarke Pantomime seit vielen Jahren am Karfreitag auf. Die Texte zu den vierzehn Kreuzwegstationen liest Pfarrerin Manuela Rimbach-Sator.


Die „Mainzer Hofsänger“ sind am Sonntag, 10. Mai, mit einem geistlichen Musikprogramm in der Katharinenkirche zu Gast, der amerikanische Wooddale Choir aus Minnesota in den USA singt am Samstag, 13. Juni, Werke von Schubert, Pfautsch, Bradbury sowie American Folk Hymns in einem Konzert, bevor er am nächsten Morgen den Gottesdienst der Gemeinde mitgestaltet.


Ein inzwischen bekannter Gast in Oppenheim ist der Schweizer Bildhauer Arthur Schneiter mit seinen Klangsteinen. Deren Klänge, Poesie von Katrin Bibiella und Musik von Louis Vierne, von Ralf Bibiella auf der Woehl-Orgel interpretiert, verschmelzen bei der Veranstaltung „In den Steinen Musik und das Licht der Violine“ am Pfingstsonntag, 31. Mai, zu einem umfassenden Hörerlebnis.


Es gibt Veranstaltungen im jährlichen Musikprogramm an St. Katharinen, die schon eine mehr als zwanzigjährige Tradition aufweisen und natürlich auch 2020 nicht fehlen dürfen: Dazu gehört die Sommermatinée im Westchor, dieses Jahr am Sonntag, 5. Juli, mit „Klängen des Südens“ gespielt von dem Konzertgitarristen Maximilian Mangold aus Heidelberg. Dazu gehört auch „Orgelmusik und künstlerisches Gestalten“ für Kinder von Dr. Katrin Bibiella, dieses Jahr am Samstag, 11. Juli, unter dem Motto „Eine Orgel hat viele Klangaromen“ in der Katharinenkirche. Kinder, die Freude am Singen und Spielen haben, sind wieder willkommen zu Proben und Aufführungen der Kinderoper. Sie wird am ersten Septemberwochenende gezeigt, wenn die Kirchengemeinde ihr Gemeindefest feiert. Mit Anklängen greift auch die Kinderoper „Vom Sieg der Treue“ – eine Uraufführung – das große Werk Beethovens auf und bietet kleinen und etwas größeren Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit, sich auf kindgerechte Weise mit der Welt der Oper vertraut zu machen.
Im September sind zwei in Oppenheim bekannte Künstler Gäste der Kirchengemeinde: Der schwedische Konzertorganist und in Stockholm und Oslo lehrende Professor Hans-Ola Ericsson kommt am 20. September mit Musik aus Skandinavien an die Woehl-Orgel der Katharinenkirche. Sein Programm greift das diesjährige Thema des Kultursommers Rheinland-Pfalz auf, Kompass Europa: Nordlichter. Für Samstag, 26. September, hat Sebastian Iseringhausen aus Detmold ein Programm mit Musik von Ludwig van Beethoven zusammengestellt, das im großen Saal des sanierten Martin-Luther-Hauses mit seinem Bechtstein-Flügel großartigen Hörgenuss verspricht.
Natürlich darf am Oppenheimer Katharinenmarkt das traditionelle Konzert in der Katharinenkirche nicht fehlen. Am Sonntag, 18. Oktober, präsentiert die Gießener Propsteikantorin Marina Sagorski neben Orgelmusik von Louis Vierne (2./3. Sinfonie) ihre Bearbeitung für Orgel von Peter Tschajkowskijs sinfonischer Dichtung „Romeo und Julia“.
In der Advents- und Weihnachtszeit dürfen sich die musikinteressierten Gäste der Katharinenkirche auf die gewohnte Vielfalt freuen: Nach dem Offenen Singen im Advent (2. Adventssonntag) mit dem Oppenheimer Kinderchor, dem Flötenensemble „Gegenwind“ und dem Bläserensemble St. Katharinen führen am 3. Adventssonntag Gesangssolisten, die Churpfälzische Hofkapelle auf historischen Instrumenten und die Kantorei St. Katharinen unter der Leitung von Ralf Bibiella das „Weihnachtsoratorium“, Kantaten 1,3,5 und 6, von Johann Sebastian Bach auf. Den Jahresabschluss gestaltet Katrin Bibiella im „Konzert in der Silvesternacht“ mit Musik von Buxtehude, Bach, Vierne (4. Sinfonie) und Messiaen an der Woehl-Orgel.


Auch die Musikgottesdienste an St. Katharinen haben inzwischen eine schöne Tradition. Jedes Jahr suchen Pfarrerin Manuela Rimbach-Sator und Kantor Ralf Bibiella ein neues Thema, das den über das Jahr verteilten Musikgottesdiensten zugrunde liegt. In diesem Jahr sind es Lieder aus dem Evangelischen Gesangbuch, deren Musik oder Text von Frauen stammt. Die Lieder werden in den über das Jahr verteilten Gottesdiensten gesungen und ihre Texte und Melodien bilden die Grundlage für Predigt und liturgische Texte. Man erfährt Interessantes zur Entstehung der Lieder, ihren Dichterinnen und Komponistinnen, sowie zu den Zusammenhängen zwischen Wort und Melodie. In einigen der Gottesdienste wirken auch die musikalischen Gruppen mit. Der erste Musikgottesdienst findet am Sonntag, 9. Februar, 10 Uhr statt und hat das Lied „Herr Christ, der einig Gotts Sohn“ (EG 67) mit dem Text von Elisabeth Cruciger aus dem Jahr 1524 zum Thema.

Außerdem bietet sich an einigen Sonntagen im Jahr wieder die Gelegenheit zum „Einfach Singen“. Kantor Ralf Bibiella lädt Menschen in die Katharinenkirche ein, die Spaß haben am gemeinsamen Singen und Lust, auch mal etwas anderes auszuprobieren. Dabei werden die Lieder angestimmt, die im anschließenden Gottesdienst gesungen werden. Treffpunkt ist jeweils um 9.45 Uhr in den Bänken unter der Orgelempore.

Die evangelische Kirchengemeinde bedankt sich bei allen Förderern und Sponsoren, die großzügig helfen, das vielseitige Musikprogramm zu verwirklichen.


Karten für die Konzerte gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen. Das gesamte Musikprogramm mit den Terminen und Informationen zu allen Konzerten, Musikgottesdiensten und „Einfach singen“ finden Sie unter: https//:katharinen-kirche.ekhn.de oder unter www.orgel-sankt-katharinen.de.


Kartenvorverkauf:
Mainz:Kundenzentrum der Allgemeinen Zeitung Mainz,
Markt 17, Tel.06131 48 49 51

Oppenheim: „Katharinenlädchen“ vor der Katharinenkirche
(April bis Ende Oktober)

Festspielbüro der Stadt Oppenheim,
Merianstraße 4, Tel. 06133 49 09 14/19

Der Buchladen,
Mainzer Straße 52, Tel. 06133 924120

Internet:www.katharinen-kirche.de/tickets.htm
 

zurück zur Startseite